• Présentation du Jacob

    Am Samstag, 02. September 2017 von 9 - 16 Uhr, findet die Jakobschaf-Schau bereits zum 9. Mal in Huttwil statt.

    Es werden Auen und Böcke sowie Lämmer dieser schwarz-weiss gefleckten Rasse präsentiert und prämiert und auch zum Verkauf angeboten.

    Das Jakobschaf

    Die ursprünglich im vorderen und mittleren Orient beheimatete Rasse gelangte Mitte des 16. Jahrhunderts nach England und wurde dort vor allem in den Parks des Adels gehalten. Nachdem der Bestand Mitte des 20. Jahrhundert dramatisch gesunken war und die Rasse vor dem Aussterben stand, wurde 1969 die Jacob Sheep Society gegründet um die Rasse zu retten. Heute ist der Bestand in Grossbritannien wieder auf einige tausend Tiere angestiegen. Auf dem europäischen Festland hingegen trifft man das Jakobschaf - hauptsächlich wegen seines besonderen Aussehens - oft nur in Tierparks und bei Hobby-Schafhaltern. Beim gefleckten Jakobschaf sind auch die weiblichen Tiere behornt und tragen zwei, vier oder gar sechs Hörner. Das Jakobschaf ist robust und genügsam, die hochwertige Wolle wird wegen ihrer Farbe sehr geschätzt. 

    www.jakobschaf-schweiz.ch